• Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

Polarlichter und Orcas

Leistungen

Detailprogramm:

 

Tag 1 (Samstag)

Wir landen am frühen Nachmittag in Tromsø und nehmen unser Fahrzeug in Empfang. Wir fahren vom Flughafen Richtung Lyngenalpen und erreichen nach etwa zwei Stunden fahrt unser Domizil für diese Fotoreise, ein topmodernes Ferienhaus am Ende der Welt mit freiem Blick auf das Polarmeer. Nach dem gemeinsamen Abendessen können wir den kleinen mit Glasdach überdachten Außen-Whirlpool genießen und nach ersten Polarlichtern schauen. (A)

Tag 2 (Sonntag)

Heute steht zunächst eine Fahrt nach Tromsø auf dem Programm. Wir lassen die wunderschöne kleine Stadt am Tor zum Nordpol auf uns wirken und besuchen die Eismeerkathedrale sowie in der nachmittäglichen Dämmerung den Fjellheisen, den Hausberg, den wir mit einer Zahnradbahn erklimmen werden. Die Rückfahrt wird je nach Wetter wieder Gelegenheiten Fotografieren lassen. Zurück im Haus werden wir nach dem Abendessen die ersten Bildergebnisse auf uns wirken lassen und uns bezüglich Einstellungen, Bildkomposition und der zu verwendenden Technik austauschen. (F/LP/A)

Tag 3 (Montag)

Der heutige Tag beginnt etwas früher, da wir heute dem großen Fressen im Kaldfjord beiwohnen wollen. In diesem Fjord nahe Tromsø sammeln sich immer von Dezember bis Ende Januar hunderte Orcas und Buckelwale um ihren Hunger auf Hering zu stillen. Der Fjord liegt relativ windgeschützt und so können wir uns ganz auf das Fotografieren der beeindruckenden Meeressäuger konzentrieren. (F/LP/A)

 

Tag 4 (Dienstag)

Da wir uns in einer der abgelegensten Regionen rund um Tromsø befinden wollen wir heute die einsame Region nutzen um ein wenig durch die Inselwelt zu fahren und uns die majestätischen Lyngenalpen anzusehen. Diese Gebirgskette ist um diese Jahreszeit tief verschneit und die Kombination aus magischem Licht und Schnee eröffnet uns traumhafte Landschaftsmotive. (F/LP/A)

Tag 5 (Mittwoch)

Heute wollen wir noch einmal die Buckelwale besuchen. Mit etwas Glück erleben wir sie beim Jagen rund um die Insel Sommarøy. In den letzten Jahren wurden allein um diese kleine Insel fast 1000 Buckelwale gezählt. (F/LP/A)

Tag 6 (Donnerstag)

Den heutigen Tag wollen wir weniger mit langen Fahrten verbringen, als vielmehr die direkte Umgebung unseres Hauses zu erkunden. Wir nutzen zunächst nach dem Frühstück die Zeit des Sonnenaufgangs und beschäftigen uns mit Motiven entlang der weißen Korallenschutt-Strände. Nach eingehenden Besprechungen zur Polarlicht-Fotografie und der anschließenden Bildbearbeitung mit Lightroom suchen wir uns geeignete Vordergründe für das abendliche Schauspiel. Wir essen heute früh zu Abend um dann rechtzeitig für die himmlische Lightshow gerüstet zu sein. (F/LP/A)

Tag 7 (Freitag)

Unser letzter Tag im hohen Norden lässt uns noch einmal genügend Zeit um uns mit der Landschaftsfotografie im Bereich der Subarktis zu beschäftigen.
Mit etwas Glück sehen wir Rentiere oder lassen uns einfach bei einer Fahrt durch die Inselwelt von Motiven im Dämmerlicht inspirieren. (F/LP/A)

Tag 8 (Samstag)

Nach einem frühen Frühstück verlassen wir unser Traumhaus und fahren zurück zum Flughafen Tromsø. Hier endet unsere Woche bei den Walen mit dem Rückflug nach Frankfurt. (F/LP)

Je nach Wetterlage stellen wir die Tour innerhalb der Woche so um dass wir möglichst viel fotografieren können. Die Ausflüge zu den Walen werden immer entsprechend Verfügbarkeit und Wettersituation stattfinden. Eine Sichtungsgarantie geben die lokalen Anbieter nicht, jedoch zeigen die Erfahrungen der vergangenen Jahre, dass bis Ende Januar so viele Orcas und Buckelwale in den Fjorden sind, dass man sie meist sogar vom Strand beobachten kann.